Berichte-Fotos

Wie wird eigentlich aus reifen und gesunden Früchten eine Distillerie-Delikatesse?

Mit dieser Frage zu einem weinverwandten Thema gingen zwei Gruppen der Schaffhauser Weinfreunde an zwei Weiterbildungsabenden in der Distillerie Zimmerli in Hallau für einmal etwas fremd.

Bewegung, etwas Kultur und natürlich Wein: dies sind die Grundzutaten für eine Maientour der Schaffhauser Weinfreunde. Ist dazu auch das Wetter perfekt und die Stimmung unter den Teilnehmenden heiter, so fehlt nichts mehr zu einem gelungenen Anlass.

Per Schiff oder per Bahn erreichen die 32 Teilnehmer der Maientour Diessenhofen. Nach dem Überqueren der Holzbrücke sind wir auf der deutschen Seite, in Gailingen. Nach kurzem Aufstieg erreichen wir den Rebberg von Marlies Keller. Es werden die weissen Weine Bürgerwy (Müller-Thurgau), Rhywy (Cuvée blanc) und Creation M (Blanc de noir, Pinot blanc, Chardonnay, Gewürztraminer) dargeboten. Dazu werden Käsewürfel und Brot serviert. Mit dem zweiten Wein und dem gefüllten Glas in der Hand begehen wir den oberen Teil des Rebberges und lauschen den interessanten Ausführungen von Marlies Keller und Beat Schindler.

Gaumenfreuden mit durchwegs überzeugenden Köstlichkeiten

Gleich zweimal haben die Schaffhauser Weinfreunde die Insel Mallorca besucht. Der Andrang konnte mit einer Reisegruppe nicht bewältig werden. Und es hat sich gelohnt: Interessante Weinproduzenten, feine Weine und mallorquinische Köstlichkeiten haben die begeisterten Teilnehmenden erwartet.

Nach der reibungslosen Abfertigung auf dem Flughafen stimmen sich die 29 Teilnehmenden mit einem Glas Wein – was denn sonst – auf die fünftägige Weinreise ein. Nach rund eineinhalb Stunden Flugzeit nimmt uns Kerstin Künzle, unsere Reiseleitung der nächsten Tage, in Palma de Mallorca in Empfang und geleitet uns zum Hotel "HM Jaime III" in Palma. Der erste Höhepunkt erwartet uns in Form des ersten Abendessens auf der Insel. Im historischen, eleganten Weinkeller "Sa Torre" in Santa Eugenia, geniessen wir ein vorzügliches Mahl mit beispielsweise Linseneintopf mit gebratener Entenleber oder gefülltem Hähnchen mit Pflaumen und Pilzen. Die exquisite, bodenständige, mediterrane Küche lässt für die nächsten Tage nur Gutes ahnen.

Eine speditive Generalversammlung geht der Degustation der Aargauer Weine voran. Natürlich dürfen dazu typische Aargauer Gerichte nicht fehlen.

66 Weinfreunde folgten der Einladung zur jährlichen Versammlung ins Restaurant "Zum Alten Schützenhaus". Zur Begrüssung durfte jeder Teilnehmer ein Glas "Saphir" ein Riesling-Silvaner aus der Kellerei von Pascal Furrer aus Schinznach geniessen.